KERSTIN HÖGER ARCHITEKTEN



ist ein Büro für Architektur und Städtebau. Die Stadt und Stadtlandschaft sind der Gegenstand unserer Arbeit. Im Dialog mit Behörden, Fachspezialisten und Künstlern, arbeiten wir an städtebaulichen und architektonischen Entwürfen, Master- und Arealplanungen, Machbarkeitsstudien sowie Beratungs- und Forschungsaufträgen.

Das Leitmotiv des Büros ist den urbanen Raum lebenswert, schön und offen zu gestalten. Aus dem „Genius Loci“ und Kontext eines Ortes heraus entwickeln wir Konzepte, Strategien, Programme und Gestaltungsregeln. Gesellschaftliche Tendenzen werden in verschiedenen Entwicklungsszenarien reflektiert und auf kreative Weise in robuste städtebauliche und architektonische Projekte integriert. Dabei versöhnen wir die evolutionären Kräfte urbaner Transformation mit formeller Planung und Architektur in einem offenen Städtebau. Auf diese Weise können ästhetisch und kulturell hochwertige urbane Räume geschaffen werden, welche spezifisch und doch anpassungsfähig auf ihren Kontext reagieren, und damit zu einem nachhaltigen Wandel unsere Städte und Regionen beitragen.

Die Erforschung zeitgenössischer urbane Phänomene und Transformationsprozesse bildet die Basis für unsere Städtebaumandate. Verdichtung, Umbau, Rückbau und Neubau von urbanen Gebieten, Revitalisierung von Brachflächen, der schonende Umgang mit unserer Kulturlandschaft, Wachstum und Reversibilität, Netzwerke und Partizipation, Mobilität und Klimawandel sind dringende urbane Herausforderungen denen wir uns stellen.

Das Büro ist spezialisiert auf Quartier- und Mischnutzungsentwicklungen, Stadterneuerungs- und Konversionsgebiete, Wissenschafts- und Unternehmensareale sowie Stadtteilplanungen.